Diese Seite drucken

Familiäre Unterstützung bei der Berufsorientierung

 
"Wie kann ich mein Kind bei der beruflichen Orientierung unterstützen?"
 

 

Lediglich 10% der Jugendlichen sind in der Lage sich vollkommen eigenständig beruflich zu orientieren und zu informieren. Laut Studien sind es sogar 45% der Jugendlichen, die sich die Unterstützung der Eltern bei der Berufsorientierung wünschen.

 

Eine Idee zum roten Faden gibt’s hier:

Roter Faden zur familiären Unterstützung

 

 

Weitere nützliche TIPPs wie Sie Ihr Kind unterstützen können:

 

MOTIVIEREN statt KRITISIEREN
Die Arbeitsmarktsituation ist nicht immer einfach. Da kann auch mal die ein oder andere Absage kommen. Wichtig ist: Hier nur keinen Frust aufkommen zu lassen.
Sprechen Sie mit Ihrem Kind. Es geht auch anderen so. Suchen Sie Alternativen statt aufzugeben.

 

WAS ist DAS DENN?
Die ganzen neuen Berufe sind Ihnen nicht bekannt? Macht ja nichts. Ändern Sie es und informieren Sie sich. Am besten mit Ihrem Kind zusammen. Oft verbirgt sich hinter einem komplizierten neuen Namen ein bekannter alter Beruf.

 

ZIELE zu HOCH?
Ihr Kind kommt mit Berufswünschen, die vollkommen unrealistisch sind? Egal. Sammeln Sie die Ideen und sprechen Sie diese gemeinsam durch.
Suchen Sie nach ähnlichen Alternativen und anderen Perspektiven. Manchmal kommt man auch über Umwege doch noch an´s Ziel.

 

WERD DOCH Bankkaufmann,...

...dann hast du was Solides! Natürlich wünscht sich jeder Elternteil, dass aus dem Kind etwas „Vernünftiges“ wird. Es ist nie schlecht dem Kind Möglichkeiten aufzuzeigen, aber lassen Sie Raum für die eigenen Vorstellungen und drängen Sie nicht. Eine Ausbildung, die man eigentlich nicht wollte, kann schnell zum Abbruch führen.

 

BERUFSORIENTIERUNG ist KEIN Marathon
Viele Jugendliche sind in der Zeit der Berufsorientierung sowieso schon genug mit sich selbst beschäftigt. Da kann einem schnell alles zuviel werden. Überfordern Sie Ihr Kind nicht mit einem Beratungsmarathon und ständigen Gesprächen.
Spalten Sie die Berufswahl ganz einfach in kleine Häppchen auf.